Was gehört in ein Dorf? – Eine Kirche mit Pfarrer und Gemeindeleben!
Wie gut, dass Vach das hat. Dann: Ein Gasthaus…? Ja das fehlt! Und: Ein Tante- Emma-Laden – auch der hat vor Jahren aufgegeben. Familie Berthold versuchte, wenigstens so einen Versorgungs- und Kommunikationsort zu ersetzen, und bot neben den Blumen: Obst, Gemüse, notwendige Lebensmittel, regionale Köstlichkeiten und viele besondere Leckereien an. Dank hübscher Dekoartikel konnte man immer ein Geschenk finden!
Aber: man fand noch anderes dort: Weise Sprüche für den Tag, Bilder von vertrauten Vachansichten, ein offenes Ohr, dem man Sorgen, Probleme oder freudige Ereignisse anvertrauen konnte. Ein herzliches Lächeln, eine Umarmung…Eine Atmosphäre, die „wohltuend“ war. Mein 5-jähriger Enkel sagte: „Wenn ich groß bin, will ich „Bertholder“ werden, denn so einen schönen, liebevollen Laden zu führen, das gefällt mir.“
Leider haben das zu wenig Menschen, die hier in dem Dorf wohnen, so empfunden…Familie Berthold schließt ihren Laden.
Wir bedanken uns bei Ihnen und trauern…
Marie-Louise Meyer-Harries u. M.Pöllinger