Die Kirchengemeinde St. Matthäus Vach

Etwa 20 Kilometer von Nürnberg, acht Kilometer vom Zentrum Fürth und Erlangen entfernt, also verkehrstechnisch zentral inmitten des Städtedreiecks, liegt das Pfarrdorf Vach, seit der Eingemeindung im Jahr 1972 Stadtteil Fürth-Vach, mit seiner schönen alten Wehrkirche.

Der breite Einschnitt der von Süden nach Norden verlaufenden Rednitz-Regnitz- Linie war als natürlicher Verkehrsweg das älteste Siedlungsland unserer Gegend. Heute zieht sich die Ortschaft zwischen den Flußauen der Regnitz und dem Rhein-Main-Donau-Kanal entlang.

Schon von weitem kann man den ziegelroten, spitzen Turm der St. Matthäus-Kirche sehen, der auch heute noch das Ortsbild prägt.

Zum Pfarrsprengel gehören auch die Orte Mannhof, Flexdorf und Ritzmannshof, sowie der nördliche Teil des Golfparks.