Stifter sind Visionäre. Sie sind weit vorausblickende Menschen, die Mittel und Wege finden, um dauerhaft und gemeinnützig zu wirken. Bei einer Stiftung zählt nicht der sofortige Erfolge, sondern die langfristige Wirkung.

Mit der Errichtung zweier Stiftungen ist es gelungen, eine materielle Grundlage zur Erfüllung unseres christlichen Auftrages auch in finanziell schwieriger werdenden Zeiten zu schaffen.

Dabei werden besonders die sozialen Bereiche Kindergarten, Diakonie, Konfirmanden- und Jugendarbeit, sowie Familien- und Gemeindearbeit durch die Stiftungen gefördert.

Die Maria Luise Luz – Stiftung

Frau Luz, * 1893, + 1962, war unserer Kirchengemeinde sehr verbunden. Sie hat der Kirchengemeinde ihr Haus hinterlassen mit der Maßgabe, mit diesem Vermächtnis die diakonischen Aufgaben der Kirchengemeinde zu fördern und zu unterstützen.

In Gedenken an Frau Luz und in Dankbarkeit hat die Kirchengemeinde im Jahr 2004, also viele Jahre nach ihrem Tod, eine Stiftung errichtet, die ihren Namen trägt. Mit dieser Stiftung wird der Wille der Stifterin langfristig und über Generationen festgeschrieben. Die Kirchengemeinde erhält mit der Stiftung eine materielle Grundlage zur Erfüllung ihres christlichen Auftrages.

Selbstverständlich ist es möglich, sowohl durch Spenden als auch durch Zustiftungen die Aufgaben der Maria Luise Luz-Stiftung zu unterstützen. Wollen Sie mehr darüber wissen? Dann wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.

Diakoniestiftung

Um die vielfältigen diakonischen Aufgabenbereiche der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Fürth-St. Matthäus auch in Zukunft ideell und finanziell fördern, unterstützen und ermöglichen zu können, wurde im Jahr 2005 die Diakoniestiftung gegründet.

In der Präambel, die der Satzung voransteht, ist die Motivation zur Stiftungsgründung ebenso verankert wie der Stiftungszweck:

Einer trage des andern Last.

(Gal. 6,2 a)

Diakonie hat Tradition in Vach: schon im Jahr 1904, als die Kirchengemeinde eine „Kinderbewahranstalt“ gründete – und heue. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die soziale Verantwortung und Nächstenliebe einer christlichen Gemeinde an ihren Kindern, an ihren Alten und Kranken, und an Menschen, die Hilfe brauchen, wahrzunehmen.
Nächstenliebe –das ist unsere Sache.

Gerne können Sie die Diakoniestiftung durch Ihre Spende oder auch eine Zustiftung unterstützen.