Pfarrer Werner Pöllinger (15.10.1938 – 8.2.2022)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens;
ergreife das ewige Leben,
wozu du berufen bist und bekannt hast
das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Tageslosung am 8.2.2022:1.Timotheus 6,12

Ich danke meinem Vater für sein gütiges Leben für unsere Familie.

Er war Gemeindepfarrer mit Leib und Seele.

Erst jetzt ist es mir bewusst, was er in der Nachfolge Jesu für Spuren hinterlassen hat.

Es waren seine Großzügigkeit, Barmherzigkeit, seine liebevolle Art, seine Vergebungsbereitschaft, die er auch konsequent vorgelebt hat. Er konnte auch Fehler eingestehen. Sein Leben stand unter den barmherzigen Augen des gekreuzigten und auferstandenen Herrn Jesus Christus. So wurde er mir zum Vorbild.

Die Stationen seines Wirkens im Dienst als Pfarrer waren für Werner Pöllinger

von 1964-1968 St. Michaelis (Hof/Saale),

von 1968-1979 St. Matthäus (Hiltpoltstein, Ofr.),

von 1979-1990 Erlöserkirche (Nürnberg-Leyh),

und von 1990-2004 Zum guten Hirten (Nürnberg-Boxdorf),

zuletzt lebte und wirkte er im Ruhestand in Nürnberg-Laufamholz. 

Er wirkte immer gerne bei Gottesdiensten in St. Matthäus Vach mit.

Vater und Sohn Pöllinger beim Mahl des Herrn

Ruhe im Frieden unter der gnädigen Hand Gottes, des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.        

Markus Pöllinger, Pfarrer

Die Beerdigung fand am Dienstag, dem 15.Februar 2022,  um 12.30 Uhr auf dem Friedhof St. Jobst (90491 Nürnberg, Äußere Sulzbacher Straße 138) statt.

Es gilt die 3G-Regel. 3G steht für vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet. Nach der 3GRegel dürfen nur Personen bestimmte Orte oder Veranstaltungen besuchen, die eine vollständige Impfung oder eine Genesung oder einen negativen Test nachweisen können.

Traueranschrift: [email protected]