Bild: Luther-Statue vor der Dresdner Frauenkirche.

Wer denkt, fängt an zu danken.

Am  Samstag, dem 3. Oktober 2015 feiern wir den Tag der deutschen Einheit. 25 Jahre. Ein Wunder vor unseren Augen, angesichts der Jahre des kalten Krieges.

Ob wir das genug schätzen, bedanken?

Es wird uns auch am folgenden Sonntag, dem Tag des Erntedankfestes, als deutsches Volk zur Aufgabe gestellt, dass wir alle Trennungen und Ungerechtigkeiten überwinden und dass wir Gastfreundschaft gegenüber allen Fremden üben, für sie beten, ihnen helfen und das Teilen wieder neu einüben.

Ihr

Pfarrer Markus Pöllinger