Vortrag mit Musik: Fanny Mendelssohn. Leben & Schaffen
FÜRTH – Ein spannender Lichtbildvortrag mit klassischer Musik ist am Freitag, dem 12. November 2021 um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche (Nürnberger Straße 15, 90762 Fürth, U1: Hauptbahnhof) zu erleben. Die Musikwissenschaftlerin Susanne Wosnitzka (Archiv Frau und Musik Frankfurt/Main) gibt auf dem neuesten Forschungsstand Einblicke in die Biografie der Komponistin Fanny Mendelssohn (1805-1847). Die in Hamburg geborene Enkelin des Philosophen Moses Mendelssohn hat in ihrem kurzen Leben ein riesiges Œuvre geschaffen, das erst in unserer Zeit wieder entdeckt wird. Im Mittelpunkt des Vortrags steht Fannys Italien-Reise 1839/40, die ihre Kreativität enorm beflügelte. Passend dazu spielt Sirka Schwartz-Uppendieck Klavier- und Orgelwerke der Komponistin. Michael Herrschel liest Zitate aus ihrer Briefkorrespondenz.

Der Fanny-Mendelssohn-Abend ist Teil des Festjahrs #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland (gefördert vom Bundesministerium des Innern) und zugleich Eröffnungsabend der Fürther Kirchenmusiktage 2022 (Motto „Fremde Vertraute“).
Der Eintritt beträgt 5 Euro. Weitere Infos siehe unter www.kirchenmusiktage.de