Die Blütezeit der Pfingstrose liegt häufig um Pfingsten herum. Ihre ausdrucksstarken Blüternpracht erinnert an Rosen. So entstand der deutsche Name der „Pfingstrose“.

Während der Evangelist Lukas den Heiligen Geist als „Kraft von oben“ beschreibt, verwendet der Evangelist Johannes gerne einen anderen   Begriff, den Martin Luther in seiner deutschen Bibelübersetzung mit dem Wort „Tröster“ wiedergegeben hat. Das ist der Kernsatz des Evangeliums aus Johannes Kapitel 15:

Jesus sprach zu seinen Jüngern: 26 Wenn aber der Tröster kommen wird, den ich euch senden werde vom Vater, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, der wird Zeugnis geben von mir. 27 Und auch ihr seid meine Zeugen, denn ihr seid von Anfang an bei mir gewesen.

„Tröster“, das ist eine eher unglückliche Übersetzung des entsprechenden griechischen Wortes. Parakletos „Fürsprecher“, „Beistand“ oder „Anwalt“. Das wäre treffender. „Helfer“ so übersetzt die sog. „Gute-Nachricht-Bibel“, eine bewusst moderne Übersetzung. Wörtlich parakletos (para kallein): einer, den man sich zur Unterstützung herbeiruft.

Einen Rechts-Beistand, einen Anwalt, sucht man sich in juristischen Fragen.

Geistlichen Beistand braucht man, wenn man ein seelisches Problem nicht alleine lösen kann.

So soll man nach Johannes den Heiligen Geist verstehen: als Beistand, der da ist, der neben einem ist, wenn man ihn braucht.

Der Paraklet wird Jesus ablösen; nur, wenn Jesus geht, in den Himmel aufgefahren ist, kann der Paraklet kommen. Er wird Jesu Stelle bei den Jüngern vertreten und bei ihnen bleiben. Er wird wie vorher Jesus, den Jüngern den Willen des Vaters auslegen und das Kommende ansagen. Er wird die Jünger an alles erinnern, was Jesus gesagt hat, d.h. er wird der Interpret der Worte Jesu sein. Er wird den Jüngern beistehen, indem er vor dem Tribunal der Welt ihr Zeugnis unterstützt.

Gebet zu Pfingsten:

 

Lieber Gott,

gib uns den Heiligen Geist,

der das gehörte Wort in unsere Herzen schreibe,

so dass wir´s annehmen und glauben

und uns seiner in Ewigkeit freuen und trösten.

Martin Luther

Frohe Pfingsten und Gottes Beistand

wünscht

Pfarrer Markus Pöllinger