Kindergarten 1954/55

Zu den ältesten Einrichtungen der evangelischen Vacher Kirchengemeinde gehört der Kindergarten. Schon 1903 findet sich ein Eintrag im Protokollbuch des Kirchenvorstandes über die Errichtung einer „Kinderbewahranstalt“, die dann ein halbes Jahr später am 18. Juli 1904 im unteren Zimmer des Schulhauses (heute Kantorat) mit einer kleinen Feier eröffnet werden konnte. „Kinderschulschwestern“ von Neuendettelsau betreuten damals 33 Kinder.

1920 mußte die „Kinderschule“ ihren Betrieb einstellen, weil der genutzte Schulraum nicht mehr zur Verfügung stand. 1933 konnte ein Kindergarten eröffnet werden, betreut von Hensoltshöher Schwestern. 1945 übernahm die Vacher Kirchengemeinde die Trägerschaft und im November 1955 konnte die Kirchengemeinde ihre eigenen neuen Kindergartenräume Am Vacher Markt 5 eröffnen.

Viele Gemeindeglieder hatten beim Bau Hand angelegt und großzügig gespendet. Zum 110 jährigen Jubiläum im Jahre 2014 sammelt die Kirchengemeinde erneut Spenden, um einen dringend notwendigen Neubau zu finanzieren. Das Gebäude entspricht nicht mehr den Anforderungen und wünschenswerten Standarts. Beratungen und Planungen sind seitens des Kirchenvorstandes eingeleitet und werden von städtischer und staatlicher Seite gefördert.

Kinder sind unsere Zukunft, auch in Vach.

Auf Ihr Wohlwollen und Spenden freuen sich

die Kinder und der Kirchenvorstand & Ihr Pfarrer Markus Pöllinger

Übrigens: Der Diakonieverein Vach fördert den Kindergarten!

Werden Sie förderndes Mitglied im Diakonieverein Vach!

Seinem Sinn und Zweck nach fördert der Diakonieverein die von der Kirchengemeinde St. Matthäus betriebenen Kindertageseinrichtungen und freut sich über jedes neue Mitglied.

Informationen über Mitgliedschaft und Beiträge: Herr Kamm, Tel. 76 36 19

Näheres finden Sie auf unserer Seite zum Diakonieverein Vach bzw. in unserem Flyer.